Kinderbuch „Der Baum der Erinnerung“

Ein Kinderbuch von Jutta Tecktrupp

Vor mir liegt ein robust gebundenes Kinderbuch von 25×25 cm, welches sich sehr gut von kleinen Kinderhänden handhaben lässt. Vom Bucheinband her blickt mich ein kleiner Fuchs aus gütigen Augen an. Er sitzt unter einem Baum, der leuchtend orangefarbene Früchte trägt. Ich schlage die erste Seite des Buches auf und tauche ein ins Geschehen.

Es geht um die Geschichte eines alten Fuchses, der ein glückliches Leben gelebt hat und sich nun friedlich zum Sterben niederlegt. Nachdem der Fuchs sich an seinem Lieblingsplatz, zusammengerollt und seine Augen für immer geschlossen hat, kommen seine Freunde zu ihm, um Abschied zu nehmen. Die Waldtiere gedenken still und leise ihres Freundes, dessen Körper die Schneeflocken sanft bedecken.
Die Tiere beginnen – eines nach dem anderen – ihre Erlebnisse mit dem Fuchs zu erzählen. Währenddessen wächst neben dem Fuchs eine zarte, orangefarbene Pflanze, die mit jeder Geschichte über dem Fuchs zu einem großen, starken Baum wird, für die Tiere ein Ort der Freude, des Innehaltens, eine Zuflucht. Der Fuchs lebt in den Herzen seiner Freunde weiter.

Der Text des Buches ist eingebettet in liebenswerte Zeichnungen, die von der Autorin selbst entworfen wurden. Die Art der Zeichnungen ruft in mir die Erinnerung an meine Kindheit in den sechziger/siebziger Jahren hervor. Der Fuchs mit seinen großen Augen und seiner auffallend orangenen Farbe ist auf jeder Buchseite präsent, egal ob als Tier, zartes Pflänzchen oder als stattlicher Baum. Erinnerungen an ihn sind wie kleine Farbtupfer in den dunklen Momenten der Trauer.

Die Autorin Britta Teckentrup hat mit diesem Buch eine Trostquelle für Kinder geschaffen, welche mit dem Tod in Berührung kommen. Auf liebevolle und behutsame Weise wird in Wort und Bild der Kreislauf des Lebens vermittelt. Die Autorin zeigt, dass Erinnerungen den Abschied erträglich machen.

Meines Erachtens ist dieses Buch ein rundum gelungenes Werk für Kinder ab etwa drei Jahren.
Auch für Erwachsene sind die Worte und Bilder auf diesen 26 Seite eine Wohltat für das Herz.


Buch „Der Baum der Erinnerung“
Text und Illustration Britta Tecktrup
Deutsche Erstausgaben 2013
Verlag: arsEdition GmbH, Friedrichstr. 9, 80801 München
ISBN:978-3-8458-0184-1
26 Seiten- 25×25 cm – 12,95 €

http://www.arsedition.de/titel-1-1/der_baum_der_erinnerung-130184/

Sabine Wolf

Sabine Wolf

Sabine Wolf, geb.1968, lebt zusammen mit ihrem Sohn und drei Hunden in Gießen.
Sie ist medizinische Fachangestellte in einer neurologisch/psychiatrischen Praxis und hat zusätzlich sieben Jahre in einer Demenzambulanz gearbeitet.
Sie ist engagiert im Tierschutz und hat 2007 ein Kinderbuch mit Kurzgeschichten veröffentlicht. 
Sabine begleitete ihre Eltern intensiv in der Abschieds- und Sterbephase.
Es eröffnete sich ihr, speziell durch die Begleitung ihrer Mutter im Hospiz ein erweiterter, sehr friedvoller Blick auf das Abschiednehmen.
Die Mitarbeit bei Elysium.digital ist für sie ein neues Feld, um Menschen im Abschieds- und Trauerprozess eine mögliche Stütze zu sein.
Ein fester Bestandteil ihrer Lebensphilosophie ist:
Die Natur ist meine Religion. 
Der Planet Erde ist meine Kirche.
Die Liebe zu jedem Lebewesen ist mein Glaube.
Sabine Wolf

Letzte Artikel von Sabine Wolf (Alle anzeigen)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.