30 Gedanken zum Tod

Video-Interview mit Wilfried Reuter, Arzt und buddhistischer Lehrer

wilfried-reuterWilfried Reuter, geboren 1952 als Bauernsohn 
in Nordhessen, ist Arzt seit 1980,
 Frauenarzt in eigener
 Gemeinschaftspraxis seit 1989 und buddhistischer Lehrer seit 1997. 
In den 70er Jahren lernte er buddhistische Meditation kennen, ließ sich inspirieren von den Lehren Ramana Maharshis und lernte Anfang der 90er Jahre die Ehrwürdige Ayya Khema kennen – eine Begegnung, die sein Leben veränderte.

Ayya Khema wurde zu seiner wichtigsten Lehrerin. Sie beauftragte ihn 1997 in Berlin ein Meditationszentrum aufzubauen: Lotos Vihara, das er bis heute als spiritueller Leiter betreut, neben seiner langjährigen Tätigkeit als Arzt. Er legt als Zentrumsleiter großen Wert auf die Begleitung und Unterstützung der Gemeinschaft. Er sagt:

„Tief in der Tradition des Theravada verwurzelt, empfinde ich mich offen für Impulse aus anderen buddhistischen oder christlichen Traditionen sowie der Psychologie und Psychotherapie. Für meine Lehrerin Ayya Khema empfinde ich auch nach deren Tod große Dankbarkeit und Hingabe.

Wilfried Reuter hat etliche Bücher geschrieben, auch gibt es von ihm zahlreiche Videos zu unterschiedlichen Themen im Netz von der Liebe bis zum Tod.

 


www.lotos-vihara.de
Buchempfehlung

Wilfried Reuter, Der Tod ist ganz ungefährlich. Buddhistische Hilfen im Umgang mit Alter, Krankheit und Tod.

Klappenbroschüre, 256 Seiten, ISBN-10: 3931274454, ISBN-13 9783931274450, Preis 16bEuro, Jhana Verlag

Lisa Freund

Lisa Freund

Lisa Freund ist Mitgründerin von Elysium.digital. Die Auseinandersetzung mit Sterben und Tod ist für mich immer wieder neu. Sie bewegt mein Herz und erweitert meinen Horizont.
Lisa Freund

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.