Trauern in der modernen Gesellschaft

Wissenschaftlich fundierte Umfrage zu den aktuellen Trends

Wie verändern sich die Rituale beim Trauern und bei Bestattungen? Dieser Frage gehen die beiden Wissenschaftler Matthias Meitzler und Thorsten Benkel schon seit vielen Jahren nach. Um ihre Forschungen auf eine aktuelle Basis zu stellen, haben sie eine Umfrage gestartet, die wir von Elysium.digital gerne unterstützen.

„Wie Menschen sterben, wie sie bestattet, betrauert und erinnert werden, ist abhängig vom gesellschaftlichen Wandel.“ sagen Meitzler und Benkel. Aber : „Es wird zunehmend schwieriger, verbindliche Aussagen zum Lebensende zu treffen, die über zeitliche und kulturelle Schranken hinweg gültig sind. So vielschichtig Lebensentwürfe heutzutage sind, so facettenreich ist auch der Umgang mit dem Tod. Zu den Anforderungen, die die Gesellschaft heutzutage stellt, gehört daher auch das Finden eigener Trauerstrategien. Im Rahmen eines mehrjährigen Forschungsvorhabens werden an der Universität Passau am Lehrstuhl für Soziologie Formen und Funktionen von Trauerhandlungen wissenschaftlich untersucht.“

Deswegen haben Sie ein Umfrage gestartet, die selbstverständlich völlig anonym ist. Der Fragebogen kann in etwa 25 Minuten ausfüllt werden. Er richtet sich an Personen, die in ihrem Leben bereits mindestens eine Verlusterfahrung gemacht haben. Die Fragebögen werden ausgewertet und sollen, gemeinsam mit weiteren Daten, Aufschluss über den zeitgenössischen Umgang mit Tod und Trauer geben.

Hier geht es zur Umfage.

Wenn Sie mehr von Herrn Benkel und Herrn Meitzler erfahren möchten, so schauen Sie hier:

Bestattungen: Regularien werden als zu streng empfunden

 

Michael Ziegert

Michael ist einer der beiden Gründer von Elysium.digital. Als gelernter Journalist und langjähriger Internet-Unternehmer hat ihn der Online-Journalismus schon immer fasziniert.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.