Kategorie: Geschichten

0

Jeder Tag ist kostbar

Eine kleine Geschichte, erzählt von Pema Chödrön

Die Sonne zeigt uns den Weg. Pema Chödrön, eine der populärsten Lehrerinnen des tibetischen Buddhismus im Westen, erzählt uns eine Geschichte. Als US -Amerikanerin und buddhistische Nonne in der Tradition von Chögyam Trungpa ist...

0

„Ein Leben nach dem Tod ist für mich Gewissheit“

Beitrag zu unserer Umfrage, wie man sich das Jenseits vorstellt.

Unser Schwerpunkt im Dezember 2016 ist der Begriff „Elysium“, der in diesem Zusammenhang stellvertretend für das Jenseits steht. Wir waren neugierig von vielen Menschen zu erfahren, wie sie sich das Jenseits vorstellen. Wir bekamen...

0

Das Leben ist wie eine Seifenblase

Urplötzlich ist ein Mann dem Tode nahe - eine persönliche Erfahrung

Es ist kein Freitag wie jeder andere. Am Abend möchte ich den Vortrag eines buddhistischen Gelehrten besuchen, der in einem Zentrum in Berlin-Kreuzberg stattfindet. Es ist der Abt eines Klosters im Allgäu, der Nachfolger...

0

Letzte Wünsche

Erinnerungen der Hospiz-Gründer Sibilla und Joseph Brombach

Letzte Wünsche können ganz klein und ganz groß sein. Wichtig ist, sie zuzulassen und den Mut zu haben, sie mitzuteilen. Was ihre Erfüllung bewirkt, darüber können Sie hier Wertvolles erfahren. Wer sein Lebensende bald...

0

Man sieht nur mit dem Herzen gut

Mein wichtigstes Bemühen in der Begegnung mit Sterbenskranken ist, sie als Freund oder Partner wertzuschätzen, Wünsche und Bedürfnisse so deutlich wie möglich zu erkennen und zu erfüllen. Dazu bedarf es einer besonderen wachen und...

0

„Schau auf das, was zählt“

Die Geschichte von James, erzählt von Sibilla Brombach

James hat Aids im Endstadium, als er zu uns kommt. Das ist Anfang der 90iger Jahre. Die Uniklinik hat angerufen. Er sei schwierig – ein HIV-Patient. Er lasse sich nicht waschen und er spucke...

0

Stefan und der gefällte Birnbaum

Stefan war 33 Jahre alt, als er zu uns kam. Er hatte AIDS. Es war zu der Zeit als HIV noch nicht mit Medikamenten eingedämmt werden konnte. Alle hatten große Angst, sich zu infizieren....

1

„Papa, was ist, wenn etwas nicht mehr ist?“

Über die Lebenserfahrung eines Vierjährigen

Der 4-Jährige Leo streicht langsam und zart mit seiner kleinen Hand über die Tischplatte zur Kante hin. „Papa, bis hier ist noch etwas.“ Er hält einen kurzen Moment inne und lässt dann die Hand...

0

Bitte keine Buchstaben mehr

Erlebnis eines Hospiz-Leiters mit einem Gast auf dem "Holzweg"

Frau Findberg lebte in der Kranken-Stube im Hospiz wie ein Mönch in seiner Hütte. Allein mit sich in der weiten Welt des suchenden Geistes. Es war für mich ein Privileg, wenn sie mir durch einen...